Produktinformationen

Die RFID Lesestation ermöglicht die schnelle und sichere Identifikation von offenen 200mm Wafer-Kassetten und HA-200 Boxen, lässt sich aber durch eine Änderung des Grundkörpers auch für andere Arten von Materialträgern nutzen. Sie arbeitet mit einem optischen Sensor, der nach dem Abstellen eines Loses automatisch den Lesevorgang auslöst und in Sekundenbruchteilen die jeweilige Identifikationsnummer auf dem Display anzeigt.

Die Station kann auf jeder Fläche positioniert und auf Wunsch auch dort verschraubt werden. Sie arbeitet elektrisch und mechanisch autark mit eigener Spannungsversorgung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Mehrplatzlösung mit bis zu vier Plätzen – und einer gemeinsamen Spannungsversorgung. Die einzelnen Stationen können über den CAN-Bus vernetzt werden. Somit lassen sich alle Lesestationen zentral überwachen und auswerten.

Ein weiterer Vorteil: Durch den von Fabmatics entwickelten Programm-Modus-Transponder lassen sich die Lesestationen über die Funkschnittstelle einfach warten und instandhalten.