Foto zweiter Platz mit Roland Giesen, Kathrin Kammer und Martin

Fabmatics holt sich den 2. Platz beim Sächsischen Innovationspreis 2019

Auf der futureSAX-Innovationskonferenz am 19. Juni 2019 im Ostra-Dome Dresden wurde Fabmatics für seine Weiterentwicklung des mobilen Roboters SCOUT als eines der innovativsten Unternehmen des Jahres geehrt.

Dr. Pollack, Heinz Martin Esser and Dr. Giesen in front of Fabmatics GmbH

Wir begrüßen Dr. Roland Giesen als neuen Geschäftsführer

Geschäftsführer und Gründer der Fabmatics GmbH (vormals HAP GmbH Dresden), Dr. Steffen Pollack, wechselt zum Jahreswechsel in den neu gegründeten Unternehmensbeirat. Sein Nachfolger als Geschäftsführer ist Dr. Roland Giesen.

fabmatics-automatisierungs-spezialist-halbleiterindustrie-dresden-firmengebaeude-308

Neuer Firmensitz: Fabmatics zieht um

Nach der erfolgreichen Fusion beider Unternehmen werden nun auch die zwei Belegschaften, die bisher noch an getrennten Standorten tätig waren, räumlich zusammengeführt.

FlatStocker mit offenen Wafer-Kassetten

FlatStocker: Neues automatisches Lagersystem erstmalig im Einsatz

Unser neu entwickeltes und patentiertes Lagersystem - der FlatStocker - wurde erstmals bei einem Kunden für die Zwischenspeicherung von 200 mm Waferkassetten installiert.

Mobile Robot HERO FAB Carrier

HAP-HERO® FAB

Erste freifahrende Roboterlösung von HAP wird ausgeliefert.

HAP wächst

Süd Beteiligungen GmbH und Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen steigen als Anteilseigner bei HAP ein und unterstützen das Wachstum mit Gründung der HAP Holding GmbH.

Handling Award 2014 SCOUT

Handling Award für SCOUT

Die Firma gewinnt mit ihrem mobilen, autonom navigierenden Roboter SCOUT den „handling award 2014“ in der Kategorie „Innovative Neuentwicklung eines Produkts oder einer Systemlösung“.

Bosch_Fab_Reutlingen

Bisher größter Automatisierungsauftrag

Das Unternehmen erhält den bisher größten Einzelauftrag im Bereich der Fabrikautomatisierung im Wert von 3,2 Mio. Euro durch die Firma BOSCH.

Drei Geschäftsbereiche

Roth & Rau wird ein Mitglied der Meyer Burger Gruppe. Die Roth & Rau - Ortner GmbH strukturiert sich um und bildet die drei Geschäftsbereiche „Automation“, „Produkte“ und „Installation & Service“ aus. Das Unternehmen reagiert damit auf das gewachsene Kunden- und Leistungsspektrum.

Mobile robot HERO Rail

HAP-HERO®

Erste mobile Roboterlösung für die Halbleiterindustrie.

Roth & Rau

Roth & Rau - Ortner GmbH

Ortner c.l.s. wird ein 100-prozentiges Mitglied der Roth & Rau-Gruppe. Die Unternehmensbezeichnung wird 2010 in Roth & Rau - Ortner GmbH geändert.

Erste 5-bahnige Wafervereinzelungsanlage für die Solarindustrie

Neuer Markt: Photovoltaik

Ortner betritt erstmals den Markt der Photovoltaik-Industrie und kann die Firma Roth & Rau als Kunden gewinnen.

Ortner c.l.s. USA, Inc.

Die US-amerikanische Tochterfirma wird in Salt Lake City (Utah) gegründet.

Erste Masken-Handlinganlage

RFID reader assembly

RFID

Das Unternehmen zieht in ein anderes Gebäude um und beginnt mit der RFID-Entwicklung.

LUNA Robot Cell

Erste Roboterzelle LUNA für Halbleiteranwendungen

Produktentwicklung

Die Entwicklung erster eigener Produkte beginnt mit der Herstellung von Transport- und Lagersystemen.

Installation erstes 300mm Wafer-Transportsystem

Ortner installiert das weltweit erste 300mm Wafer-Transport-System bei Qimonda in Dresden im Auftrag von Murata Machinery Ltd. und übernimmt die 24/7 Onsite-Betreuung.

Erstes Automatisierungsprodukt für die Halbleiterindustrie

HAP entwickelt den HAP-Lift200.

Ortner Logo

Gründung der Ortner c.l.s. GmbH

Die Ortner cleanroom logistic systems GmbH wird in Dresden gegründet. Ihr Hauptfokus liegt auf der Installation, Instandhaltung und 24/7-Betreuung der Wafer-Transport-Systeme. Zu den Hauptkunden gehören die Unternehmen Murata, Infineon, AMD (heute Globalfoundries) und Siltronic.

Bau Siemens-Fabrik in Dresden

Siemens investiert in Dresdner Halbleiterfabrik SIMEC. Damit beginnt die Zusammenarbeit von HAP und SIMEC (heute: Infineon).

Technology Centre Dresden South

Neuer Firmensitz

Umzug ins Technologie Zentrum Dresden Süd

Ein Österreicher in Dresden

Die österreichische Firma Ortner Reinraumtechnik startet mit ihren Aktivitäten in Dresden und installiert das erste 200mm-Wafer-Transport-System bei Siemens (heute Infineon).

Kooperation mit HSEB und Jenoptik

Die HAP-Anfangsjahre zeichnen sich durch eine intensive Zusammenarbeit mit der Firma HSEB und den Unternehmen der Jenoptik-Gruppe aus.

HAP Logo

Gründung der HAP GmbH Dresden

Im Gründungsjahr erhält HAP den 1. Sächsischen Innovationspreis für den „TOOLMANAGER TME“, eine Automatisierungsanlage zum Bestücken von Werkzeugträgern.