Dresden, 15.August 2018. Geschäftsführer und Gründer der Fabmatics GmbH (vormals HAP GmbH Dresden), Dr. Steffen Pollack (60 J.), wechselt zum Jahreswechsel in den neu gegründeten Unternehmensbeirat. Sein Nachfolger als Geschäftsführer wird Dr. Roland Giesen (49 J.). Ab dem 1. Januar 2019 wird Dr. Giesen offiziell das auf Automatisierungslösungen spezialisierte Unternehmen gemeinsam mit Heinz Martin Esser führen. Roland Giesen übernimmt die Bereiche Projektmanagement, Engineering, Produktionsvorbereitung und Fertigung. Die Bereiche Vertrieb, Marketing, Administration und Service verbleiben wie bisher im Zuständigkeitsbereich von Heinz Martin Esser.

Roland Giesen kommt vom Chemnitzer Technologieunternehmen 3D-Micromac. Bei dem Spezialisten für Lasermikrobearbeitung war er in den letzten drei Jahren als Chief Operating Officer für die Bereiche Materialmanagement, Projektmanagement, Fertigung und Montage sowie Inbetriebnahme und Service verantwortlich. Darüber hinaus wurde Dr. Giesen im Jahr 2016 als Geschäftsführer der 3D-Micromac Laser Technology (Wuxi) Co., Ltd. in China ernannt. Dr. Giesen promovierte an der RWTH Aachen im Fach Chemie. Danach führte ihn sein Weg in die Industrie. So war er u.a. bei Applied Materials im internationalen Einkauf sowie im Kunden-, Lieferanten- und Servicemanagement tätig und verantwortete bei Infineon Technologies in München und Dresden sowie QIMONDA unter anderem die Materialkostenreduktion sowie Teilbereiche der Produktion und des Zentraleinkaufs.

„Dr. Giesen verfügt über eine langjähre Industrieerfahrung in den Bereichen Operations, Supply Chain Management, Produktion und Kundenservice. Darüber hinaus kennt er sich bestens in unserem Kernmarkt, der Halbleiterindustrie, aus“, sagt Co-Geschäftsführer Heinz Martin Esser.

„Die Branche ist wie eine große Familie und wir kennen uns schon seit längerem. Wir haben Roland Giesen als interkulturell erfahrenen Verhandlungsführer und Vermittler kennengelernt, der großen Wert auf dauerhaft gute Beziehungen zwischen Kunden und Lieferanten legt. Das gesamte Fabmatics-Team freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit ihm“, ergänzt Dr. Pollack.

Dr. Roland Giesen wurde der Belegschaft zur Mitarbeiterversammlung am 28. Juni 2018 vorgestellt. Bereits zum 1. September 2018 wird er seine Arbeit bei der Fabmatics GmbH aufnehmen und das Unternehmen in einem intensiven Einarbeitungsprozess kennenlernen. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, die Spitzenposition von Fabmatics als Lösungsanbieter für die Automatisierung von Materialflüssen und Handlingprozessen in Halbleiterfabriken und anderen hochtechnisierten Produktionsumgebungen auszubauen und weiterzuentwickeln“, sagt Dr. Giesen.

Dr. Steffen Pollack, weiterhin Mitinhaber der Fabmatics GmbH, wechselt ab sofort in den neu gegründeten Unternehmensbeirat und übernimmt dessen Vorsitz. Aktuell laufen weitere Gespräche mit Senior Industry Experts, die den Beirat schrittweise ergänzen sollen. Aufgabe des Gremiums ist es, die strategische Unternehmensentwicklung von Fabmatics voranzutreiben.

Dr. Steffen Pollack gründete einst 1991 gemeinsam mit Manfred Jähnert und Lothar Andritzke die HAP Handhabungs-, Automatisierungs- und Präzisionstechnik GmbH Dresden (kurz: HAP GmbH Dresden). Das Leistungsspektrum der HAP GmbH Dresden umfasste Roboter- und Automatisierungslösungen für das Handling von Wafern, Carriern (Transportkassetten von Wafern), Lithografiemasken und ähnlichen Substraten der Halbleiter- und Elektronikindustrie. Seit dem ersten Tag wirkte er als Geschäftsführer mit dem besonderen Schwerpunkt auf der Produktentwicklung und der Betreuung strategischer Kunden. Mit der Fusion der HAP GmbH Dresden mit der Roth & Rau – Ortner GmbH im September 2016 zur Fabmatics GmbH wurde er auch Geschäftsführer des neuen Unternehmens und ist an der Firma mit einem Anteil von 16,7% beteiligt.

Über Fabmatics:

Die Fabmatics GmbH mit Hauptsitz in Dresden ist ein erfahrener Spezialist für die Automatisierung von Materialflüssen und Handlingsprozessen in Halbleiterfabriken, Halbleiterprozessanlagen und anderen hochtechnisierten Produktionsumgebungen. Hervorgegangen ist die Fabmatics GmbH 2016 aus der Fusion der beiden Unternehmen HAP Handhabungs-, Automatisierungs- und Präzisionstechnik GmbH Dresden sowie der auf sie verschmolzene Roth & Rau – Ortner GmbH. Beide Vorgängerunternehmen haben ihre Wurzeln in der Halbleiterindustrie, in der sie jeweils seit über 25 Jahren erfolgreich Automatisierungsprojekte realisieren. Daraus resultiert auch eine starke Marktposition bei der Modernisierung von 200-Millimeter-Halbleiterfabriken weltweit. Die Fabmatics GmbH, inklusive ihrer Tochtergesellschaft Fabmatics USA Inc. in Sandy (Utah), ist weltweit tätig und beschäftigt derzeit rund 190 Mitarbeiter. Die Fabmatics GmbH ist Mitglied im weltweiten Branchenverband SEMI, im Hochtechnologie-Netzwerk Silicon Saxony e.V. und im AND Automation Network Dresden.

http://www.fabmatics.com/

Download Bildmaterial:
2,5 MB, 300 dpi, honorarfrei, © Fabmatics GmbH, Fotograf Sven Claus:

http://datas.weichertmehner.com/Fabmatics_Geschaeftsfuehrerwechsel.zip

Für Presse-Rückfragen:

Fabmatics GmbH, Kathrin Kammer, Head of Marketing,

Telefon: +49 351 65237-230, E-Mail: kathrin.kammer@fabmatics.com

WeichertMehner GmbH, Mathias Rentsch, Senior Consultant

Telefon: +49 351 50140206, E-Mail: mathias.rentsch@weichertmehner.com