Am 2. Juli war es wieder soweit: Am „Genial Sozial“-Tag erhielt Fabmatics tatkräftige Unterstützung durch einen Schüler der 8. Klasse vom Goethe Gymnasium Bischofswerda und einen Schüler der 9. Klasse vom Vitzthum-Gymnasium Dresden. Die zwei Jungs halfen unseren Mitarbeitern in den Bereichen Versand, Manufacturing und Mechanical Engineering.

Im Versand wurden beispielsweise Sendungsdokumente erstellt, Ersatzteile reinraumtauglich verpackt und Abholungen gebucht. Natürlich konnte man dabei auch einen Einblick in zoll- und handelsrechtliche Aspekte erhalten. Im Manufacturing mussten wichtige Fertigungszeichnungen von CNC-Fräsen sortiert und korrekt abgeheftet werden. Im Engineering sind für SAP-Artikel Excel-Listen angelegt sowie Warn- und Hinweisschilder im Powerpoint erstellt worden. Natürlich konnten die Jungs auch einen Blick auf die Fabmatics Roboter-Testfläche werfen.

Das bei dem Projekt verdiente Geld wird von Fabmatics auf ein dafür vorgesehenes Konto überwiesen. Davon gehen ca. 30% des Geldes für soziale Projekte an die eigene Schule. Der andere Anteil wird für junge Menschen in ärmeren Ländern gespendet, um Bildungs- und Lebensbedingungen zu verbessern. Neben dem Gefühl, etwas wirklich Gutes getan zu haben, gibt der Tag den Schülern auch Einblicke in verschiedene Berufsfelder und Tätigkeiten. Und vielleicht konnten wir damit schon den ein oder anderen Fabmatics-Nachwuchs gewinnen…

Fabmatics Christoph Zeiner

Für einen guten Zweck schon einmal Büroluft geschnuppert.